Sie sind hier: Aktuelles » 

Jetzt spenden!

Spenden Sie online, für Projekte oder über den üblichen Bankweg.

29.12.2017: Zusätzliche Helfer in der Not an Silvester

Rettungsdienstverstärkung des DRK Darmstadt

Ein Rettungswagen mit zwei ehrenamtlichen Helfern – ein Rettungsassistent und ein Sanitäter – des DRK Ortsvereins Darmstadt-Arheilgen verstärken zum Jahreswechsel den Rettungsdienst in der Wissenschaftsstadt Darmstadt. (Foto: Erik O. Martin/DRK Darmstadt)

Die einen feiern ins neue Jahr, andere sorgen in der Zwischenzeit für Sicherheit und helfen im Notfall: Weil gerade an Silvester Unfälle durch Feuerwerkskörper drohen und manche Menschen beim Alkoholgenuss deutlich über die Stränge schlagen, ist der Rettungsdienst stärker gefordert als an anderen Tagen. Deshalb verstärkt wie in den vergangenen Jahren zum Jahreswechsel der DRK Kreisverband Darmstadt-Stadt e. V. den hauptamtlichen Rettungsdienst der DRK Rettungs- und Sozialdienste Starkenburg gGmbH.

„Alljährlich erhöht die Wissenschaftsstadt Darmstadt an Silvester die Vorhaltung für Rettungswagen und fragt bei allen Leistungserbringern an; so auch beim DRK Darmstadt“, schildert Jasper Martus, Verantwortlicher für das Krisenmanagement und Einsatzkoordinator des DRK Darmstadt. „Wir stellen einen zusätzlichen Rettungswagen mit zwei ehrenamtlichen Helfern – ein Rettungsassistent und ein Sanitäter – des DRK Ortsvereins Darmstadt-Arheilgen zur Verfügung.“ Der gemeinsame Dienst mit dem Hauptamt dauert 12 Stunden, von 19 Uhr abends bis 7 Uhr in der Frühe.

„Glücklicherweise sind es meistens weniger ernsthafte Fälle, zu denen der Rettungsdienst gerufen wird, sondern eher leichte Verletzungen und Probleme durch erhöhten Alkoholkonsum. Wir wünschen unseren Kolleginnen und Kollegen einen möglichst ruhigen Jahreswechsel und allen ein guten und gesunden Start ins neue Jahr“, sagt Jasper Martus.

Pressemeldung und Bilddaten zum Download:

29. Dezember 2017 14:02 Uhr. Alter: 177 Tage