Sie sind hier: Aktuelles » 

Jetzt spenden!

Spenden Sie online, für Projekte oder über den üblichen Bankweg.

09.02.2018: 11.2. ist Europäischer Tag des Notrufs

DRK Darmstadt gibt Tipps, wann welche Nummer richtig ist

Am 11.2. ist Europäischer Tag des Notrufs. Der Aktionstag macht darauf aufmerksam, dass die Notrufnummer 112 in allen europäischen Ländern gültig ist. (Foto: Hagen Schmidt / DRK Darmstadt)

Verdacht auf Herzinfarkt, auf einen Schlaganfall, starker Blutverlust, ein schwerer Unfall oder eine gefährliche Vergiftung – wenn Lebensgefahr droht, muss die 112 für schnelle Hilfe gewählt werden. Die Nummer ist europaweit gültig, kostenfrei und kann auch vom Mobiltelefon aus ohne Vorwahl gewählt werden. „Der Europäische Tag des Notrufs mit dem bewusst gewählten Datum, 11.2., will dazu beitragen, dass die Nummer in allen EU-Ländern noch bekannter wird“, sagt Tim Wittwer, Geschäftsführer des DRK Darmstadt-Stadt e. V. „Der Notruf erreicht die entsprechende Rettungsleitstelle. Diese ist von speziell geschulten Kräften besetzt, die zunächst die wichtigsten Fakten ermitteln, nämlich was passiert ist und welche Verletzungen oder Erkrankungen es gibt.“ Die 112 sollte aber wirklich nur bei einem echten Notfall angerufen werden. Und in anderen Fällen? Dafür ist unter anderem der ärztliche Bereitschaftsdienst (Telefon: 116117) oder der Giftnotruf (für Hessen und Rheinland-Pfalz Telefon: 06131 19240) erreichbar.

Wichtig: Menschen, die aus Versehen die 112 gewählt haben, sollten nicht einfach auflegen. Damit nicht unnötig ein Rettungsdienst mobilisiert wird, der überprüft, ob ein Notfall vorliegt, sollte der Rettungsleitstelle das Versehen mitgeteilt werden. Denn womöglich fehlt dann an anderer Stelle der Rettungswagen.

9. Februar 2018 16:38 Uhr. Alter: 249 Tage