Sie sind hier: Aktuelles » 

Jetzt spenden!

Spenden Sie online, für Projekte oder über den üblichen Bankweg.

18.09.2018: Beste Bereitschaft im DRK

Bereitschaft vom DRK Darmstadt gewinnt in Siegen zum dritten Mal den DRK-Bundeswettbewerb – auch der Sonderpreis für Patientenbetreuung geht nach Hessen

Die Sieger des DRK-Bundeswettbewerb der Bereitschaften: (in weiß v. l. n. r) Maik Kunze, Achim Horneff, Andreas Horneff, Christin Krause, Alexander Belloff und Manuel Kamp vom DRK Darmstadt. Geehrt wurden sie von Landesarzt Dr. Uwe Devriant (li.), stv. Bundesbereitschaftsleiterin und Landesrotkreuzleiterin Tanja Knopp des DRK Landesverband Westfalen-Lippe sowie Bundesbereitschaftsleiter Martin Bullermann (re.). (Foto: Thomas Navratil / actionpics)

Alexander Belloff und Manuel Kamp versorgen nach einem Fahrradunfall die verletzte Radfahrerin. (Foto: Thomas Navratil / actionpics)

Notfallszenarium Massenpanik bei einer Großveranstaltung: Eine Teilnehmerin hat sich den Fuß verletzt und hat Atemnot. Sie wird von den ehrenamtlichen Sanitätern des DRK Darmstadt fachmännisch versorgt und betreut. (Foto: Thomas Navratil / actionpics)

Ein Autounfall in der Universitätsstadt Siegen: Eine Person war bewusstlos, eine weitere hat sich allem Anschein nach den Unterschenkel gebrochen. Mit größter Routine ergriff die Bereitschaft aus Arheilgen des DRK Kreisverband Darmstadt-Stadt e. V. die richtigen Maßnahmen, um den Betroffenen professionell erste Hilfe zu leisten. Ein paar Straßen weiter ereignete sich ein Chemieunfall an einer Siegener Schule, bei dem es mehrere Verletzte mit Verätzungen gab. Eine Herausforderung für die ehrenamtlichen Darmstädter Sanitäter, die sie aber ebenfalls mit Bravur meisterten. „Das waren natürlich keine echten Verletzten, sondern DRK-Mimen, die unterschiedliche Notfallszenarien an 13 Stationen darstellten“, erläutert Maik Kunze den Erste-Hilfe-Parcours des 58. DRK-Bundeswettbewerbs der Bereitschaften, der am 15. September vom DRK Kreisverband Siegen-Wittgenstein e. V. in der Siegener Innenstadt ausgerichtet wurde. Mit einem bemerkenswerten Vorsprung von gut 100 Punkten ging die Bereitschaft aus dem DRK Ortsverein (OV) Arheilgen als Sieger hervor. „16 bundesweite Teams mit jeweils sechs Teilnehmern sind insgesamt angetreten. Übrigens konnten wir den Sieg bereits zum dritten Mal nach Hessen holen. Und auch den Sonderpreis für beste Patientenbetreuung haben wir dieses Jahr für uns entschieden“, ergänzt der Gruppenführer der Wettbewerbsgruppe aus Darmstadt.

Eingespieltes Team, hohes Niveau ehrenamtlicher Arbeit

„Wir sind maximal unvorbereitet in den Wettbewerb gegangen. Es sollte ja für uns ein spannender, lebendiger Wettbewerb sein“, scherzt Alexander Belloff, 1. Vorsitzender des DRK OV Arheilgen. „Das Ergebnis zeigt, wie eingespielt unser Team und wie hoch das Niveau unserer ehrenamtlichen Arbeit ist.“ Unter Beweis stellen mussten die Bereitschaftsteams ihr Können und Know-how in den Bereichen „Sanitätsdienst“, „Betreuungsdienst“ und „Technik und Sicherheit“. Das Team aus Darmstadt, das für den DRK Landesverband Hessen ins Rennen ging, hatte sich zuvor im April bei den Rotkreuzerlebnistagen in Bad Kreuznach für Bundeswettbewerb qualifiziert. „Bei den Wettbewerben kann man den Geist der Rotkreuzfamilie intensiv spüren. Wir machen uns alle gemeinsam für eine Sache stark, leben Gemeinschaft und Kameradschaft.“

2.800 Punkte erreichten die Sieger insgesamt. Der DRK Landesverband Westfalen-Lippe erzielte mit 2.701 Punkten den zweiten Platz. Dritter wurde mit 2.669 Punkten der DRK Landesverband Brandenburg. Zeitgleich mit dem Bundeswettbewerb der Bereitschaften fand der 42. Bundeswettbewerb der Wasserwachten statt. Die Wasserwacht-Teams mussten unter anderem demonstrieren, dass sie die fachgerechte Rettung von Menschen aus dem Wasser und die notwendige sanitätsdienstliche Versorgung beherrschen. 130 Schiedsrichter bewerteten die Einsätze. Rund 150 Mimen und zahlreiche Schminktrupps wirkten beim Wettbewerb mit, damit Unfalldarstellung an den einzelnen Stationen möglichst realistisch wirkte. „Wir freuen uns über den Sieg und wissen, wo wir mit unserer Leistung stehen. 2019 kommt dann der DRK-Bundeswettbewerb nach Hessen und findet in unserem DRK Landesverband statt“, sagt Alexander Belloff.

Pressemeldung und Bilddaten zum Download:

18. September 2018 15:00 Uhr. Alter: 28 Tage