Newsletter wird nicht korrekt angezeigt?
» Hier geht's zur Web-Ansicht.


DRK KV Darmstadt-Stadt e.V.

 

 

Newsletter Dezember 2019

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
liebe Kameradinnen und Kameraden,

wieder naht das Ende eines Jahres, das gefüllt mit anspruchsvollen Herausforderungen und mit Ihrer Unterstützung erfolgreich war. Zum Jahresabschluss tagte gestern Abend die Kreisdelegiertenversammlung. In diesem Rahmen wurden elf ehrenamtliche Helferinnen und Helfer mit Katastrophenschutz-Medaillen ausgezeichnet und ein umfassender Blick auf 2019, auf die Entwicklungen des Kreisverbands und auf künftige Planungen geworfen.

Lesen Sie über die Kreisversammlung und weitere aktuelle Neuigkeiten aus unserem Kreisverband in unserem letzten Newsletter für 2019.

Wir danken allen ehren- und hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für ihren unermüdlichen Einsatz und die Bereitschaft, hilfebedürftigen Menschen beiseite zu stehen. Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien ein schönes Weihnachtsfest. Kommen Sie gesund und munter ins neue Jahr.

Ihr
Gregor Wehner

Inhalt

Unsere Themen für Sie:

Aus dem Kreisverband

Ehrungen und Glückwünsche auf der DRK-Kreisversammlung

Auf der Kreisversammlung am 3. Dezember wurden ehrenamtliche Einsatzkräfte des Katastrophenschutzes für ihr langjähriges Engagement ausgezeichnet. Jörg Webert, Sachgebietsleiter für Gefahrenabwehr und Katastrophenschutz, wurde an dem Abend als Vertreter der Katastrophenschutzbehörde begrüßt. Er verlieh elf ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern aus den DRK-Bereitschaften Katastrophenschutz-Medaillen in Gold, Silber und Bronze.

Die Katastrophenschutz-Medaille in Bronze für 10 Jahre ehrenamtlichen Einsatz erhielten:

  • Annika Belloff
  • Marco Casili
  • Sybille Ehrhardt
  • Markus Fingerle
  • Amina Imanssar
  • Manuel Kamp
  • Stefanie Kühn

Die Katastrophenschutz-Medaille in Silber für 25 Jahre ehrenamtlichen Einsatz erhielten:

  • Volker Krauß
  • Andreas Küchle

Die Katastrophenschutz-Medaille in Gold für 40 Jahre ehrenamtlichen Einsatz erhielten:

  • Werner Borger
  • Manfred Kreuzer

Herzlichen Glückwunsch zu den verdienten Auszeichnungen!

Außerdem bedankte sich der Kreisverband bei Jasper Martus, der seit 2017 Verantwortlicher für das Krisenmanagement ist. Glückwünsche gingen darüber hinaus an die DRK Aktiven Senioren zum Gewinn des Darmstädter Präventionspreises für das Projekt "Frauen für Frauen - Kennenlernen der Kulturen".

Aktiv im Ehrenamt

Buchmesse Arheilgen: Fortführung einer Erfolgsgeschichte


Am 24.11.2019 veranstaltete der DRK-Ortsverein Arheilgen in der Wagenhalle des Ortsvereins die 21. Arheilger Buchmesse. Von 11 bis 17 Uhr konnten Besucher der Messe aus einer riesigen Auswahl an Büchern, CDs, DVDs ihre Favoriten auswählen oder sich zum Lesen verführen lassen. Durch umfangreiche Buchspenden im Voraus wurden bei der Messe über 10.000 Exponate verschiedenster Richtungen von Belletristik, Kinder- und Jugendliteratur, Sachbücher, Reisebildbände und Kochbücher, Bastel- und Sportbücher angeboten.

Den Charme bezieht diese Messe daraus, dass die Besucher selbst entscheiden, was ihnen die herausgesuchten Bücher wert sind und wie sie die Arbeit des Buchmesseteams honorieren: Die Exponate werden grundsätzlich gegen Spende abgegeben.

Da Suchen und Stöbern hungrig und durstig macht, konnten sich die Besucher im Saal des benachbarten Muckerhauses bei Kaffee und Kuchen sowie Waffeln und Popcorn stärken. Betreut wurde das Catering von Mitgliedern des Buchmesseteams und erstmals wieder des Jugendrotkreuzes.


Bärbel, die Buchmesseteddybärin

Neu war auch Bärbel, das jüngste Mitglied des Buchmesseteams: Bärbel ist ein Teddybär mit einem schicken Kleid und einem feschen Hut. Sie saß während der Messe auf einem roten Sofa und ließ sich von jüngeren Besuchern der Buchmesse Bärengeschichten und Honigrezepte vorlesen. Das wurde mit viel Spaß und Engagement umgesetzt.

Spendenbereitschaft bringt Rekordergebnis

Die Messe war ein voller Erfolg und die Arbeit des Buchmesseteams und der weiteren Helfer haben sich sehr gelohnt. Durch die Spendenbereitschaft der Besucher kam mit ca. 2.400 Euro ein Rekordergebnis zusammen, das durch die Einnahmen aus dem Catering noch deutlich ergänzt wurde.

Nach der Buchmesse ist vor der Buchmesse. So stehen die Termine für die nächsten beiden Messen bereits fest: 29.03.2020 und 22.11.2020 wieder in der Messeler Straße 112 B in Arheilgen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Text & Foto: DRK-Ortsverein Arheilgen

Angebote für Senioren und Pflege

DRK-Servicereisen für Senioren: Das Programm 2020 ist da


Mit Sicherheit gut erholt heißt es auch im kommenden Jahr!

Die betreuten DRK-Reisen führen auch 2020 wieder zu beliebten und erholungsreichen Reisezielen. Es gibt spannende Tagesausflüge beispielsweise nach Schwäbisch Hall oder Koblenz. Sich verwöhnen und die Seele baumeln lassen können Seniorinnen und Senioren bei mehrtägigen Reisen unter anderem nach Bad Füssing, Bad Wörrishofen oder Bad Kissingen. Natürlich gibt es auch wieder Reisen in den Süden, zum Beispiel nach Mallorca oder Teneriffa. Das Programm hält Ziele für jede Reisevorliebe bereit. Einfach mal stöbern unter > https://www.drk-darmstadt.de/angebote/senioren/servicereisen-fuer-senioren.html

Kleiner Tipp zu Weihnachten: Es gibt auch Geschenkgutscheine für die Reisen.

Fit auch im fortgeschrittenen Alter


Kurzvortrag zum Thema Sturzprävention im großen Saal des Luise-Büchner-Hauses in Darmstadt-Kranichstein in Kooperation mit dem Verein Hiergeblieben e. V.

Was haben eine gute Beleuchtung oder Kreislaufmedikamente mit Sturzprävention zu tun? Welche Möglichkeiten habe ich, meine Wohnung so einzurichten, dass ich die Sturzgefahr mindere? Diese und andere Hinweise waren Inhalt des Kurzvortrags zum Thema Sturzprävention, der am 5.11.2019 im Luise-Büchner-Haus in Kooperation von DRK-Kreisverbands Darmstadt-Stadt e.V. und dem Verein Hiergeblieben e. V. stattfand. Referentin war Annabell Schreiber, Koordinatorin Gesundheitspgrogramm beim DRK Darmstadt.

Seit mehreren Jahren bietet das DRK-Gesundheitsprogramm in Kooperation mit dem Verein Hiergeblieben e. V. eine Sturzpräventionsgruppe für Senioren und Seniorinnen in Kranichstein an. Regelmäßig einmal die Woche wird zur Zeit unter fachlicher Anleitung von Berti Stahlecker die Balance, Kraft und Koordination, Gedächtnistraining und vieles mehr mit viel Elan und Freude trainiert.

Da Sturzprävention aber viel mehr bedeutet als ausschließlich körperliches Training, werden weitere theoretische Infos rund um das Thema einmal im Jahr im Kurs angeboten und bei diesem Vortrag zusätzlich einer interessierten Öffentlichkeit kostenlos zugänglich gemacht.

Das Interesse unter den rund 30 Anwesenden war groß. Auch Fragen tauchten auf, die gleich beantwortet wurden. Als praktischen Einblick in den Kurs gab Berti Stahlecker im Anschluss an den Vortrag noch einen Einblick in ihre kreative Kursarbeit, in dem mit interessierten Zuhörenden gemeinsam einige Übungen ausprobiert wurden. Es war eine Freude zu sehen, wie auch ungeübte ältere Menschen wieder Spaß an der Bewegung finden können - wenn diese nur passgenau stattfindet.

Fünf wesentliche Tipps zur Sturzprävention gibt es auch als > PDF zum Download.

Foto& Text: Annabell Schreiber/Gesundheitsprogramm

Jugendarbeit

JRK-Zeltlager 2020 für Mädchen und Jungen von 8 bis 15 Jahren


Ab sofort sind Anmeldungen für das JRK-Zeltlager 2020 möglich. Es geht vom
4. bis 17. Juli 2020 auf den Jugendzeltplatz Schloßthal bei Blankenheim-Dollendorf/Eifel.

Der Zeltplatz liegt am Waldrand auf dem Gelände des ehemaligen Schlosses der Grafen von Dollendorf, dirket am Naturpark Eifel. Das Programm wird  von einem erfahrenen und engagierten Mitarbeiterteam zusammengestellt und gemeinsam mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern gestaltet.

Nastürlich stehen auf dem Programm: Lagerfeuerabende, Spiele, Quiz, Turniere, Wanderungen, Geländespiele, Disco, Show- und Filmabende. Darüber hinaus gibt es Tagesausflüge, die mit den Projekttagen verbunden werden.

Hier geht's zur Anmeldung und weiteren Informationen > Flyer Zeltlager zum Download

Personalia

Die neue Übungsleiterin Berti Stahlecker stellt sich vor:


"Sport und Bewegung war und ist für mich schon immer ein stabilisierender Faktor für Wohlbefinden und Ausgeglichenheit.

Bereits als Kind habe ich gerne geturnt und an vielen Turnwettkämpfen teilgenommen. Mit dem Erwerb der A-Lizenz zunächst für das allgemeine Turnen, später der B-Lizenz für das weibliche Kunstturnen beim Deutschen Turner-Bund war ich als Übungsleiterin für verschiedene Vereine tätig.

Während meiner beruflichen Laufbahn als examinierte Krankenschwester und systemische Familientherapeutin habe ich viele Jahre in meiner Freizeit in einer Mannschaft Tennis gespielt und war eine begeisterte Taucherin.

Nun bin ich im Ruhestand. Nach mehreren Hospitationen bei erfahrenen Übungsleiterinnen wollte ich auch als Übungsleiterin für Seniorensport beim DRK tätig werden. Nach einer Fortbildung beim Roten Kreuz übernahm ich im August 2019 den DRK- Sturzpräventionskurs in Kranichstein.

Nun biete ich Übungen an, um Kraft, Reaktions- und Koordinationsfähigkeit zu trainieren und dementsprechend zu verbessern und achte darauf, dass das sportliche Angebot den jeweiligen Senioren gerecht wird.

Aber vor allem geht es mir darum, dass die Teilnehmer Spaß und Freude an Bewegung in geselliger Runde haben und gerne am Kurs teilnehmen."

Foto: privat/Text: Berti Stahlecker

Blick über den Tellerrand

Rotkreuz-Adventskalender

3 Türchen sind bereits geöffnet. Hinter jedem steckt ein Rotkreuz-Thema. Am 13. Dezember ist der DRK-Landesverband an der Reihe. Wir sind schon sehr darauf gespannt, was genau sich hinter der Tür wohl verbirgt. Hier geht's zum > DRK-Adventskalender

Wer zuletzt lacht - Kalender der Deutschen PalliativStiftung

Trotz der Gewissheit nicht mehr lange Leben zu können, haben Menschen noch am Ende Lebensfreude und Humor. Das dokumentiert der Kalender der Deutschen PalliativStiftung. Einen Beitrag über die Entstehung des Kalender gibt's auf Hessenschau.de: > "Auch beim Sterben kann es manchmal lustig sein"

Das Lied vom "Krankenbelademeister" und die Antwort einer Notärztin

Schon gesehen? Felix Peter ist Notfallsanitäter und hat einen viralen Hit gelandet. In dem Lied "Krankenbelademeister" lässt er sich musikalisch über die Grenzen der Handlungsfähigkeit eines Notfallsanitäters aus - zu sehen auf Youtube > https://www.youtube.com/watch?v=qlFR6IXIVyQ

Schon wenig später hat ihm Doc Caro darauf eine Antwort gesungen - ebenfalls auf Youtube > https://www.youtube.com/watch?v=rVcvgz_LXAI

Termine

Nächste Blutspendetermine

  • Donnerstag, 05.12.2019, 15:30 - 20:00 Uhr
    BKS-Kulturzentrum, Ludwigshöhstr. 42
    64285 Darmstadt

  • Montag, 23.12.2019, 11:00 - 16:00 Uhr
    Muckerhaus, Messeler Str. 112a
    64291 Darmstadt-Arheilgen

Herausgeber

DRK Kreisverband Darmstadt-Stadt e.V.
Mornewegstraße 15
64293 Darmstadt

Text und Redaktion (sofern nicht angegeben): Stephanie Aurelia Staab

Um die interne Information und Kommunikation im DRK Darmstadt zu verbessern, wird dieser E-Mail-Newsletter herausgegeben. Er erscheint monatlich zum 1. bzw. bei dringenden Themen bei Bedarf. Stichtag für die eingegangenen Meldungen ist jeweils der letzte Tag eines Monats. Jeder Bereich kann entsprechend der Rubriken Inhalte und Nachrichten liefern – bitte senden Sie diese an kommunikation(at)drk-darmstadt.de. Die Informationen sind für alle Interessierten und Aktiven im DRK – daher geben Sie diese Informationen gerne weiter.